Genuss- Seminar Boden schmeckt und klingt Freitag 6. Mai ab 17.45 Uhr

Das Terroir, der Boden, ist und bleibt prägender Faktor für unsere Weine. Der Boden und der Erhalt seiner natürlichen Fruchtbarkeit stehen aber auch im Vordergrund unserer biologischen und biodynamischen Arbeit in unseren Weinbergen.

In Kooperation mit dem Bodenfruchtbarkeitsfonds und der Biovision Schweiz bieten wir in diesem Jahr eIn Kooperation mit dem Bodenfruchtbarkeitsfonds und der Biovision Schweiz bieten wir in diesem Jahr eine ganz besondere Erlebnisweinprobe.  Wir werden nicht nur mehr über die Bodenfruchtbarkeit an sich erfahren und riechen und schmecken, wie diese den Wein prägt. Mit den akustischen Geräten von „Sounding soils“ können wir in den Boden hineinhören und die Tätigkeit der unzähligen Lebewesen wahrnehmen. Mit einem Abriss über die gesamtgesellschaftliche Bedeutung der Aufbau und der Erhalt der Bodenfruchtbarkeit werden wir auch inhaltliche Informationen liefern

Wie immer bei unseren Veranstaltungen gibt es nicht nur ausgewählte Weine sondern auch kulinarische Leckerbissen um die Genussseite des Seminares zu vervollständigen.

ProgrammablaufFreitag, 6.5.2022

17.45 Uhr        Treffpunkt im Weingut mit Sektempfang

18.00 Uhr         Weinbergswanderung in die Heitersheimer Sonnhohle

18.15 Uhr        Boden hören, wahrnehmen und erleben
Wir schauen nicht nur in den Boden hinein.  Mit der neuen innovativen Technik
„Sounding Soil“ können wir das Leben im Boden sogar hören!

19.30 Uhr        Weinprobe im Weinberg
Wie kommt der Geschmack aus dem Boden in den Wein?
Kann man Mineralien schmecken? Was ist Terroir?

Zur Weinprobe servieren wir:

Scharwaihen (traditionelles Scharwaihe Brot)

Schweinereien vom Hofgut Silva

Schwarzwälder Käse vom Glocknerhof

Kosten: Euro 45,00 pro Person (inclusive Weinprobe, Wasser & Speisen)

Begrenzte Teilnehmerzahl:

Anmeldung erforderlich bis zum 30.4.2022 unter Weingut Zähringer
Tel.07634-50489-0 / Fax: 07634-504899-9 / info@weingut-zaehringer.de